Wie schaut man Frauen an?

Ich saß im Zug von Oldenburg nach Berlin, und ein Mädchen warf mir immer wieder Blicke zu. Ich fand sie nun aber nicht genügend anziehend und so beschloss ich dies zu ignorieren. Das ist allerdings so eine Sache mit dem Ignorieren, denn ich überraschte mich trotzdem wie ich von Zeit zu Zeit hinüberschaute um zu überprüfen, ob sie mich noch anschaute oder nicht. Was mag sie daraus dann wieder geschlossen haben?

Frage also: Wie schaut man Frauen an, die einen nicht interessieren?

Die umgekehrte Lage ergab sich anschliessend in der U-Bahn, wo ich gegenüber einer Frau zu sitzen kam, die mir immerhin äußerlich gefiel. nun wollte ich sie aber mit meinem Blick nicht irritieren und ausserdem wollte ich gar nichts von ihr. So beschloss ich nur, sie aus dem Augenwinkel zu beobachten. Ich habe nämlich eine Theorie: Frauen beherrschen, im Gegensatz zu Männern, die Kunst des Beobachtens aus dem Augenwinkel. Sie schauen selten direkt und tun meistens so, als ob sie das alles nicht interessiert. So behalten sie ihre Überlegenheit und vermeiden es, Männer anzulocken, die ihnen lästig werden könnten. Ich sagte mir: Das will ich auch versuchen, und ich begann diese Frau aus dem Augenwinkel zu beobachten. Frauen scheinen jedoch ausgesprochen sensibel dafür zu sein beobachtet zu werden. Nach etwa vier Stationen stand sie auf, tat so als suche sie etwas auf dem U-Bahn-Plan und stieg an der nächsten Station aus. Ich war neugierig genug, um ihr hinterherzuschauen und zu bemerken, dass sie einen Wagen weiter hinten wieder einstieg. Ich hatte sie also vertrieben mit meinem Verhalten.

Frage also: Wie schaut man Frauen an, die einen interessieren?

Aus beiden Fragen ergibt sich dann die Frage, die ich dir im Kastanien-Café gestellt habe: Wie schaut man Frauen überhaupt an? Vielleicht gibt es keine Antwort darauf, aber interessant finde ich das schon.

Kommentare sind geschlossen