Père Lachaise

Père Lachaise,
sieh! Ich bin wieder hier.
Lebend küss ich deine tote Stirn
Père Lachaise,
all deine Geister hier
nehmen den Atem mir weg, geben ihren dafür

Wie ich ihr begegnet bin, lang her kommt´s mir vor
und ich hab wie damals ein seltsam schönes Lied im Ohr.
Ich sah sie an seinem Grab und ging zu ihr hin.
Die Rose, die sei bei sich trug, die war für den Jim.

Père Lachaise,
vois! Je reviens encore.
Vivant me laisse embrasser ton visage mort.
Père Lachaise,
tous tes esprits autour prennent l´haleine de ma vie, me donnent leur en retour.

Eine Weile schwiegen wir aneinander lang.
Als ich an zu frieren fing, nahm ich ihre Hand.
Und wir haben uns geküsst hier an diesem Stein
mit den vielen Sprüchen drauf.
Die Rose gab sie mir mit heim.

Père Lachaise,
sieh! Ich bin wieder hier.
Ruhe du und lass das Leben mir.
Père Lachaise,
nimm mich nicht mit zu dir.
Helden, die sterben zu früh.
Lass mich leben dafür…

Kommentare sind geschlossen